Sport und Spaß beim TCM

 

 


Neuer Vorstand beim TC Mittelbuchen
Bericht zur Jahreshauptverammlung 2021

Der Tennisclub Mittelbuchen (TCM) lud seine Mitglieder zur diesjährigen Mitgliederversammlung auf die Terrasse des Clubhauses ein. Bevor die Sitzung offiziell eröffnet wurde, konnte der Vereinsausschuss Wolfgang Ermel für 40 Jahre Mitgliedschaft beim TCM mit einer Urkunde und Präsent ehren.

Der 1. Vorsitzende, Andreas Gläser, begrüßte die anwesenden Mitglieder und ließ das Jahr 2020, welches durch die Corona-Pandemie geprägt war, kurz Revue passieren. Obwohl zahlreiche Vereinsaktivitäten nicht stattfinden konnten - darunter das Osterfeuer, die Teilnahme am Dorfbrunnenfest und am Weihnachtsmarkt in Mittelbuchen – war das vergangene Jahr doch insgesamt recht positiv verlaufen, welches in den Jahresberichten der Vorstandsmitglieder unterstrichen wurde. Schriftführer Ferdinand Deiß konnte aufzeigen, dass trotz Corona die Anzahl der Mitglieder sowohl im Bereich der Kinder/Jugendlichen als auch bei den Erwachsenen gestiegen ist. Weiterhin konnte Kassierer, Dirk Krotofil, eine stabile finanzielle  des Tennisclubs ausweisen, unter anderem gestützt durch corona-bedingte Zuwendungen und Spenden, die die fehlenden Einnahmen aus den Vereinsaktivitäten zum Teil kompensierten. Sportlich herausragend war ebenfalls die Durchführung von drei Leistungsklassen-Turnieren im Juli und August des vergangenen Jahres, welche hochklassig besetzt waren und den Zuschauern großartigen Tennissport boten. Die im Hessischen Tennisverband gemeldeten Mannschaften des TCM im Jugend- und Erwachsenenbereich zeigten eine ordentliche sportliche Saisonleistung, wie Sportwart Martin Keil berichtete. Hervorzuheben war auch in diesem Jahr die Herrenmannschaft, die ihren dritten Aufstieg in Folge feiern durfte und in der Saison 2021 in der Bezirksoberliga für den TCM antritt. Die langjährige Jugendförderung trug ebenso zum sportlichen Erfolg des TCM bei, so dass aus den Junioren-U18 heraus eine 2. Herren-Mannschaft für die Saison 2021 aufgestellt werden kann, und zahlreiche Juniorinnen-U18-Spielerinnen die Damen-Mannschaft verstärken.

Im Vorfeld der Mitgliederversammlung sah sich die Vereinsführung schon mit der Aufgabe konfrontiert, einige Vorstandspositionen neu besetzen zu müssen. So stellten der 1. Vorsitzende, Andreas Gläser, als auch der 2. Vorsitzende, Holger Manss, ihre Positionen aus persönlichen und beruflichen Gründen zur Verfügung, wobei Andreas Gläser eine weitere Unterstützung des Vorstandes in Aussicht stellte. Zudem zogen sich Ferdinand Deiss als Schriftführer nach über 20 Jahren Vorstandstätigkeit sowie Bruno Bentjerodt mit sieben Jahren als Vertreter des Vereinsausschusses von ihrer Vorstandstätigkeit zurück. Allen wurde seitens des Vereinsauschusses recht herzlich für Ihre langjährige und erfolgreiche Arbeit gedankt. Insbesondere stellt der Abschied von Ferdinand Deiss eine Zäsur für den TCM dar, da er wie kaum ein anderer das Vereinsleben und die positive Entwicklung des TCM in den vergangenen 20 Jahren geprägt hat. Als besonderer Dank für dieses außerordentliche Engagement soll Ferdinand Deiss daher seitens der Mitglieder in der kommenden Mitgliederversammlung in 2022 die Ehrenmitgliedschaft verliehen werden.

In den anschließenden Vorstandswahlen wurde folgender hauptamtlicher Vorstand von der Mitgliederversammlung gewählt bzw. bestätigt: Ansgar Wille, 1. Vorsitzender; Andreas Gläser, 2. Vorsitzender; Nicole Homann, Schriftführer; Dirk Krotofil, Kassierer; Martin Keil, Sportwart. Als Vertreter des neu zu besetzenden Vereinsausschusses wurden Volker Rau und Andreas Häusler gewählt. Nicklas Claus übernimmt wie zuvor die Funktion des Jugendwartes, während Elisabeth Wille und Victoria Stern den Vergnügnungsausschuss bilden. Ebenso wurden die beiden Kassenprüfer, Frank Eibelshäuser und Torsten Homann, in ihrer Funktion bestätigt.

Insgesamt sieht sich die Vereinsführung des Tennisclub Mittelbuchen gut aufgestellt für die kommenden Jahre. Weiterhin steigende Mitgliederzahlen in 2021, gute sportliche Ergebnisse und eine solide finanzielle Grundlage sind eine große Motivation für den erneuerten Vorstand, den TCM auch in der noch aktuell mit Einschränkungen verbundenen Corona-Zeit den Verein erfolgreich weiterzuentwickeln. Der Vorstand verabschiedete schließlich die anwesenden Mitglieder mit einem kühlen Getränk und Würstchen und freut sich auf eine weiterhin positiv verlaufende Saison 2021.

 


.